Kompetenzzentrum Nanosystemtechnik

31.03.2018: Wo die Industrie experimentiert

Mit seinem Reinraum sorgt das Kompetenzzentrum Nanosystemtechnik nicht nur für eine Hightech-Ausstattung der Kieler Nanoforschung. Es ermöglicht auch Unter­nehmen, neue Materialien zu testen – zum Beispiel für Mikrolautsprecher.
Mann mit Bauteil für Lautsprecher-Chips
Foto: Siekmann/CAU


In Kopfhörern, Smartphones oder Tablets sorgen winzige Lautsprecher-Chips für den richtigen Sound. An einer neuen Generation dieser Mikroelektronik arbeitet das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie (ISIT) in Itzehoe gemeinsam mit Materialwissenschaftler Simon Fichtner. "Das Ziel sind energie­effiziente und kostengünstige Lautsprecher mit einer besseren Klangqualität und einer längeren Batterielaufzeit", erklärt der Doktorand am Institut für Materialwissenschaften der Uni Kiel.

Zum vollständigen Artikel in der unizeit